AOK Nürnberg

Architekt: gmp von Gerkan, Marg und Partner

Nürnberg, Deutschland

Der Neubau der AOK, errichtet von der Firma Hochtief nach Plänen des Architekturbüros gmp - von Gerkan, Marg und Partner, erhebt sich sechs Etagen hoch in zentraler Lage am Frauentorgraben in Nürnberg.

Das barrierefreie Gebäude mit einem Service-Center für persönliche Gespräche im Erdgeschoß, bietet in den oberen Stockwerken neben Büroflächen auch Besprechungs- und Tagungsräume.

Die Kalksteinfassade aus Jura Gold betont die zeitlose Eleganz des Gebäudes, das um einen überdachten Innenhof gebaut ist.

Nach Schnittliste gefertigte Platten in unterschiedlichen Längen und Breiten erhielten mit ihrer tellergestrahlten Oberfläche eine haptische Qualität.

Bearbeitungen wie Aussparungen, Gehrungsschnitte oder verschiedene Bohrungen für die 4 cm bzw. 5 cm starken Fassadenplatten wurden bereits während der Produktion im Werk nach Detailzeichnungen angefertigt.

  • aok-nbg-fassade-1-gt.jpg
  • aok-nbg_113515-hm.jpg
  • aok-nbg_113056-hm.jpg
  • aok-nbg-fassade-3-gt.jpg
  • aok-nbg-fassade-4-gt.jpg
  • aok-nbg_113244-hm.jpg
  • aok-nbg-fassade-2-gt.jpg

News