Mathematikon Heidelberg

Architekt: Bernhardt + Partner Architekten PartG mbB, Darmstadt

Heidelberg, Deutschland

Auf dem Campus der Heidelberger Universität stehen die drei Gebäude A, B1 und B2 des „Mathematikon Heidelberg“.  Der Bauteil A ist das Seminar- und Institutsgebäude und beherbergt die Fakultät für Mathematik und Informatik, sowie das Interdisziplinäre Zentrum für wissenschaftliches Rechnen (IWR) mit Hörsälen und Bibliothek. In den Gebäuden B1 und B2 befinden sich in den oberen Stockwerken Büroräume und Laborflächen, während in die Bereiche des Erdgeschosses Geschäfte, eine Bank und Gastronomie eingezogen sind.

Alle drei Bauten haben eine vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Kalkstein: die beiden äußeren Gebäude A und B2 wurden mit 4 cm starken Fassadenplatten aus Jura Gold verkleidet, das mittlere B1 mit einer Muschelkalkfassade.

Die gesamte Fläche der Fassaden aller drei Gebäude umfaßt etwa 8.000 m2. Die Höhe der Steine variiert, ebenso wie die Länge der Platten, so ergibt sich an den Wänden eine interessante Struktur. Durch verschiedene Oberflächenbearbeitungen (geschliffen C60, geschliffen C120 und sandstrahlt) erscheint das gleiche Material außerdem dunkler oder heller.

  • mathematikon-2016_115.jpg
  • mathematikon-2015_030.jpg
  • mathematikon-2015_029.jpg
  • mathematikon-2015_038kl.jpg
  • mathematikon-2015_036kl.jpg

News